Team

Kernteam

Börries Kuzmany

Timo Aava

Anna Adorjáni

Matthias Battis

Marina Germane

Oskar Mulej

 

 

Projektmanagerin

Assoziierte und Gastforscher

Asoziierte Mitglieder sind eingeladen Kontakt mit dem Team aufzunehmen, während sie in Wien forschen oder wenn sie nach Wien reisen.

Tomasz Błaszczak

(Czesław Miłosz Center der Vytautas Magnus Universität Kaunas in Litauen sowie im Forschungsbereich Litauen der litauischen Martynas-Mažvydas-Nationalbibliothek)

György Majtényi

(Sozialhistoriker und Professor an der Károly Eszterházy Universität)

Artur Boháč

(Abteilung für Geographie an der Technischen Universität Liberec)  Dezember 2019 - Jänner 2020

 

 

 

 

László Bence Bari

(Central European University, Budapest, Ungarn) ∗ Februar-August 2019

Gennadii Korolov

(Nationale Akademie der Wissenschaften, Ukraine, National Academy of Sciences of Ukraine, Kiew) ∗ März – Juli 2018

Praktikantin

Foto von Daniela Wastl

Daniela Wastl

(Masterstudentin der Interdisziplinären Osteuropastudien sowie des Lehramts für Deutsch und Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung an der Universität Wien)

Wissenschaftlicher Beirat

Begleitet wird unser Projekt von einem aus führenden Forschern bestehenden wissenschaftlichen Beirat, der uns beratend unterstützt und dabei hilft, unseren hohen akademischen Anforderungen gerecht zu werden.

David Smith

(University of Glasgow, Glasgow – Professor für Geschichte Ost-Mitteleuropas)

Pieter Judson

(European University Institute, Florenz – Professor für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts)

Sabine Dullin

(Sciences Po, Paris – Professor für Russische und Osteuropäische Geschichte des 20. Jahrhunderts)

Gastforscher werden

Das NTAutonomy-Projekt ist in Wien angesiedelt, richtet sich jedoch an alle, die sich weltweit für Formen nicht-territorialer Autonomie interessieren. Forscherinnen und Forscher sind herzlich eingeladen, in unserer Forschungsgruppe (temporär) mitzuarbeiten:

  • Gastforscher können für bis zu einem Monat nach Wien eingeladen werden, um dort Teil des Teams zu werden. Reise- und Lebenshaltungskosten werden vom Projekt getragen.
  • Projektassoziierte sind eingeladen Kontakt mit dem Team aufzunehmen, während sie in Wien forschen oder wenn sie nach Wien reisen. Reise- und Lebenshaltungskosten sind selbst zu tragen.

Im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramms der Europäischen Union wird dieses Projekt Europäischen Forschungsrat (ERC) unter der Fördervereinbarungsnummer 758015 gefördert