László Bence Bari

Ich bin am 23. November 1991 in Ungarn geboren. Sowohl meinen BA als auch mein MA Studium habe ich an der EötvösLoránd University absolviert, mit Schwerpunkt auf die Geschichte der Beziehungen zwischen den Ländern und Gesellschaften der Visegrád Gruppe. In 2015 wurde ich an derCentral European University zum MA Studiengang und anschließend (2016) zur Promotion in VergleichenderGeschichte zugelassen. Von Februar bis August 2019 bin ich als Gastforscher und OeAD Stipendiat beim NTAutonomyProjekt in Wien beschäftigt. Während mein Forschungsinteresse der modernen Geschichte der Nationalbewegungen in Zentraleuropa gilt, untersuche ich in Wien insbesondere die Debatten im Österreichischen Reichsrat zu den Themen ´Nation´, ´Selbstbestimmung´, ´Selbstverwaltung´ und ´Autonomie´ in den Jahren 1917 und 1918. Diese Themen sind engst mit meiner Promotionverbunden, einer konzeptionellen Analyse der Diskurse zur Selbstbestimmung bezüglich der Zukunft Zentraleuropas im ersten Weltkrieg.


Im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramms der Europäischen Union wird dieses Projekt Europäischen Forschungsrat (ERC) unter der Fördervereinbarungsnummer 758015 gefördert