György Majtényi

Foto von György Majtényi

György Majtényi ist Sozialhistoriker und Professor an der Károly Eszterházy Universität. Promotion in 2004 an der Eötvös Loránd Universität zur Geschichte der sozialen Mobilität in Ungarn nach 1945. Dort auch Habilitation in 2010. Gastprofessuren an verschiedenen Universitäten in Ungarn, Österreich und in der Slowakei. Derzeit forscht György zur Sozialgeschichte der Roma, zur Sozial- und Ideengeschichte Mitteleuropas im 20. Jahrhundert und zur Historiographie. Er ist der Autor einer Reihe von Artikeln und von fünf Monographien zu diesen Themen.

Als Gastforscher und ENTAN-Stipendiat im NTAutonomy Team untersucht György die Rezeption der Idee nicht-territorialer Autonomie bei den Roma Mitteleuropas auf lokaler und transnationaler Ebene.


Im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramms der Europäischen Union wird dieses Projekt Europäischen Forschungsrat (ERC) unter der Fördervereinbarungsnummer 758015 gefördert