Timo Aava präsentierte seine Forschung auf der 14th Conference of Baltic Studies in Europe

Timo Aava präsentierte seine Forschung auf der 14. Konferenz der Baltischen Studien in Europa in Uppsala. In einer Panel mit dem Titel „A Question of Law: Women and Minorities, Historical and Contemporary Cases“ hielt er einen Vortrag mit dem Titel „Tracing the Austro-Marxist Roots of the Estonian Cultural Autonomy Law“. Mehr Informationen: https://aabs-balticstudies.org/cbse-2021-in-uppsala/


Im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramms der Europäischen Union wird dieses Projekt Europäischen Forschungsrat (ERC) unter der Fördervereinbarungsnummer 758015 gefördert